In welcher Branche selbstständig machen?

Wenn du noch nicht genau weißt, in welchen Bereich du dich selbstständig machen möchtest, dann habe ich auf dieser Seite sehr nützliche Tipps für dich. Grundsätzlich stehst du mit dieser Frage nicht alleine da. Es gibt sehr viele Leute, die den Schritt in die Selbstständigkeit gerne wagen möchten, aber noch nicht wissen, in welcher Branche diese arbeiten sollen.

Bevor ich dir gleich meine Tipps nenne, möchte ich zuvor, dass du dir einen ruhigen Ort suchst, wo du die nächsten 20 bis 30 Minuten ungestört bist. Hole dir dazu bitte ein Notizbuch (Schreibblock oder Blatt Papier tut es auch) und einen Stift.

Konzentriere dich auf deine Fähigkeiten

Es wäre meiner Meinung nach völlig falsch, wenn du dich einzig und allein auf die Branchen fokussierst, welche dir im ersten Moment einen möglichst hohen Verdienst versprechen. Selbstverständlich könnest du diesen Weg gehen. Aber was nützt dir ein hohes Einkommen, wenn du dich auf Dauer in dieser Branche nicht wohlfühlst und die Arbeit dir keine Freude bereitet.

Branche Selbstständig machen

Wenn die Freude mit der Zeit verschwindet, so merken es später auch deine Kunden. Was auf lange Sicht wiederum zu einem Umsatzrückgang führen kann, da deine Kunden von deinen Qualitäten nicht überzeugt sein könnten.

Viel besser ist es doch, wenn du einen Bereich ausfindig machst, wo du dich von Anfang an wohlfühlst. Dir die Arbeit viel Freude bereitet und du mit voller Leidenschaft dabei bist.

Nur wie findet man diese Branche? Ganz einfach. Hierfür gibt es eine tolle Übung. Schreibe alle Fähigkeiten auf, in denen du besonders gut bist. Oder alle Dinge, welche du besonders gerne machst. Lasse deinen Gedanken dabei freien Lauf.

Versuche dabei wirklich einmal frei zu denken. Es geht hierbei einzig um die Dinge, welche dir am meisten Spaß und Freude bereiten. Dabei spielt es keine Rolle, was andere Leute davon denken. In diesem Moment geht es nur um dich.

Mein Tipp: Wenn du damit Schwierigkeiten haben solltest, dann drehe den Spieß einfach um. Notiere alle Dinge, die du nicht machen möchtest. Somit lassen sich die Bereiche herausfiltern, in denen du definitiv nicht arbeiten möchtest.

Welche Dinge sind dir besonders wichtig?

Als Nächstes gilt es herauszufinden, welche deiner Eigenschaften dir besonders wichtig sind. Ordne deinen Stichpunkten am besten einer Reihenfolge zu und beginne mit der 1. Wobei die 1 für die Eigenschaft oder den Wunsch steht, der dir besonders am Herze liegt.

Deine Wünsche zeigen dir den Weg

Nun schaue dir die 5 wichtigsten Wünsche oder Eigenschaften an und überlege dabei, welche berufliche Tätigkeiten bzw. Branchen diese erfüllen könnte. Schreibe diese ebenfalls wieder auf. Es können ruhig mehrere dieser sein.

Anschließend ordnest du diese ebenfalls wieder zu. Wenn du damit fertig bist, dann mache eine längere Pause. Dadurch bekommst du etwas Bedenkzeit. Wenn du möchtest, so empfehle ich dir sogar einen längeren Spaziergang. Nutze die Gelegenheit in Ruhe über all deine Wünsche nachzudenken.

Nach der Pause blickst du in die einzelnen Berufsfelder bzw. Branche genauer rein. Nutze hierzu die Suchmaschinen und informiere dich im einzelnen darüber. Vielleicht ist es sogar in deiner Stadt möglich, sich einen genaueren Überblick zu verschaffen, dann nutze diese Gelegenheit auf jeden Fall.

Mein Tipp: Lege dich auf dein Sofa und stelle dir einmal deinen perfekten Arbeitstag als Selbstständiger vor. Wie sieht dieser aus und was machst du an diesem Tag? Lasse deinen Gedanken hierbei wieder freien Lauf.

Deine Geschäftsidee ist entscheidend

Zum Schluss möchte ich dir noch sagen, dass der Bereich oder das Berufsfeld dir als Orientierung dienen kann. Es gibt hierbei also keinen starren Begrenzungen, wie es bei Angestellten oftmals der Fall ist. Viel wichtiger für dich wird später die Geschäftsidee sein, mit der du dein Geld verdienst und bei der du zu 100 % dahinterstehst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.