Lohnt sich ein Telefonbucheintrag noch?

Früher gehörte das Telefonbuch zu den Werbemitteln, welche für Selbstständige unverzichtbar waren. Was meiner Ansicht nach auch ganz logisch war. Für die Kunden waren die Telefonbücher die einfachste und schnellste Möglichkeit, um nach einer Firma zu suchen. Ein Griff zum Buch genügte, dann wurde kurz geblättert und wenig später hatte man die Telefonnummer gefunden.

Telefonbuch Selbstständige

Wie sieht es aber heutzutage aus? Eine sehr gute Frage. Inzwischen gibt es das Internet und immer mehr Kunden informieren sich zuerst hierüber. Das Smartphone wird aus der Hosentasche gezückt, der Suchbegriff bei Google eingegeben und schon erhält man das gewünschte Ergebnis in wenigen Sekunden.

Nun stellt sich für uns als Selbstständige die Überlegung auf, ob es sich wirklich noch lohnt, sich mit seinen Kontaktdaten in dem klassischen gedruckte Telefonbuch eintragen zu lassen, denn immerhin kann ein hervorgehobener Beitrag hierbei mit mehreren hundert Euro im Jahr zu Buche schlagen. Da will dieser Schritt sehr gut kalkuliert sein.

Meine Erfahrung mit einem Telefonbucheintrag

Ich selbst habe vor ungefähr 10 Jahren selbst einmal diese Werbemöglichkeit genutzt. Somit zu einer Zeit, wo die ersten Smartphones in Umlauf kamen und noch nicht jeder eines hatte. Allerdings war der Erfolg damals schon für mich überschaubar.

Werbeflyer in den Briefkästen brachten da einen deutlich besseren Effekt. Da ich meine Kunden immer fragte, wie sie auf mich aufmerksam geworden sind, konnte ich somit herausfinden, welche Werbemittel funktionieren und welche weniger.

Ihr könnt es aber ganz einfach selber herausfinden. Stellt euch einmal die Frage: Wann habe ich das letzte Mal ein gedrucktes Telefonbuch genutzt?

Die Online-Angebote sind interessanter

Viel interessanter finde ich die Online-Angebote von den Anbietern (Gelbe Seiten, Das Örtliche oder Das Telefonbuch). Warum? Die Nutzung ist gerade durch die App sehr einfach und kundenfreundlicher.

Suche ich beispielsweise als Kunden bei ,,Das Örtliche‘‘ einen Hausmeisterdienst, so gebe ich diesen in die Suchmaske sowie meinen Wohnort und schon sehe ich alle wichtigen Kontaktdaten (Name, Telefonnummer, Adresse, Öffnungszeiten, Webseite).

Praktischerweise kann ich mir sogar noch auf der Karte anzeigen lassen, wo sich die Firma befindet und die Route berechnen lassen.

Dies ist nicht nur ein Vorteil für unsere Kunden. Wir könnten als Gewerbetreibende auch noch zielgerichtet Werbung schalten, welche auf unsere Stadt oder Region abgestimmt sind. Dadurch lässt sich die Zielgruppe viel besser erreichen.

Beobachten lässt sich in den Suchergebnissen zudem, dass die Telefonbücher bei Google ganz weit oben stehen und somit von den Nutzer viel angeklickt werden.

Der klassische Telefonbucheintrag kann funktionieren

Dennoch würde ich das gedruckte Telefonbuch nicht ganz abschreiben. Ich könnte mir gut vorstellen, dass sich gerade in Branchen wie der Gesundheit (Ärzte, Apotheken, Physiotherapeuten, usw.) oder der Rechtsberatung ein hervorgehobener Eintrag in den nächsten Jahren noch lohnen könnte.

Da gerade die älteren Zielgruppen diese Art der Informationsbeschaffung noch nutzen. Aber auch diese nutzen immer mehr das Internet.

Wie bereits aber gerade angesprochen, sehe ich jedoch mehr Potenzial in den Online-Angeboten der Anbieter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.