Notizbücher für Selbstständige

Notizbücher sind eine wunderbare Möglichkeit, um all seine Idee auf Papier festzuhalten. Wenn du selber noch kein Notizbuch nutzt, so solltest du das unbedingt ändern. Du wirst davon auf jeden Fall sehr profitieren können. Ich spreche hierbei aus eigener Erfahrung und ich möchte dir in diesem Beitrag einmal zeigen, weshalb sich das Führen eines Notizbuches für dich sehr lohnen kann.

Dein Kopf ist wieder frei

Uns allen fallen jeden Tag viele neue Ideen, Erkenntnisse oder Dinge ein. Diese nützen uns allerdings nur sehr wenig, wenn wir unsere Einfälle nicht aufschreiben. Mit einem Notizbuch an deiner Seite passiert dies nicht. Jede gute Idee wird sofort darin eingetragen. Nebenbei wird dein Kopf wieder frei und du wirst viel weniger gestresst sein, da du dich wieder klar konzentrieren kannst.

Notizbücher

Deine Ideen gehen nicht mehr verloren

Das ist ein weiterer großer Vorteil eines Notizbuches, welcher nicht zu unterschätzen ist. Denke einmal selbst kurz darüber nach, wann du das letzte Mal eine gute Idee hattest, diese dir aber nicht gemerkt hattest, da andere Dinge dazwischen kamen. Vielleicht viel dir der Gedanken sogar erst viel später wieder ein.

Notizbücher Selbstständige

Womöglich war die Idee sogar so gut, dass diese sich hätte positiv auf deine Firma auswirken können. Hieraus lässt sich bereits ein weiterer Vorteil erkennen, nämlich die Umsetzung deiner Ideen in die Realität.

Fällt dir diese hingegen erst Wochen oder Monate später wieder ein, ärgerst du dich vielleicht, da deren Verwirklichung hätte so viel Potenzial haben können.

Des Weiteren kann dir solch ein Notizbuch gewissermaßen auch als Unternehmer-Tagebuch dienen, wo du die Entwicklung verfolgen und sehen kannst, welche deiner Ideen funktioniert haben.

Welches Notizbuch ist das richtige?

Das Angebot an Notizbüchern ist wirklich sehr groß. Am besten du verschaffst dir selbst einmal einen Überblick. Schreibwarenläden und Büchergeschäfte sind hierfür eine sehr gute Möglichkeit. Probiere ruhig mehrere Varianten aus. Ist ein Notizbuch voll, dann nimmst du beim nächsten Kauf eine andere Variante. Ich habe selbst eine Weile ausprobiert, bis ich die richtige Art von Buch für mich gefunden habe.

großes Notizbuch

Mein Tipp: Wenn du möchtest, dann kannst du ein Notizbuch auch ganz individuell gestalten lassen. Es gibt viele Onlinehändler, wo es beispielsweise möglich ist, sein eigenes Logo oder Design auf das Buch drucken zu lassen.

Muss es ein klassisches Notizbuch dein?

Nein. Es gibt auch noch andere Möglichkeiten, wie du dir deine Ideen sofort merken kannst. So gibt es Lösungen von Evernote, Google Notizen oder Wunderlist, wo du mittels Smartphone deine ganzen Gedanken notieren und abrufen kannst.

Probiere es einfach aus, ob du mit einem klassischen Notizbuch oder einer App besser zurechtkommst.

Wie sieht es mit Notizzetteln aus?

Notizzettel sind eine praktische Sache, um sich gut sichtbar Termine zu merken oder kleine Aufgaben zu notieren. Ich selber habe jedoch die Erfahrung gemacht, dass ein Notizbuch doch weitaus mehr Vorteile hat, da sich einfach mehr notieren lässt.

Vielleicht hast du schon einmal Schreibtische in Büros gesehen, auf denen Bildschirme standen, die fast vollständig mit Notizzetteln beklebt sind oder auch Whiteboards sowie Pinnwände an der Wand. Ein Notizbuch oder ein Terminkalender bietet dabei weit mehr Möglichkeiten. Zugleich führst du deine Ideen immer bei dir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.